Gehaltsstudie 2009. Die (Einstiegs-) Gehälter von Hochschulabsolventen und Praktikanten
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
Anzeige

Wie sich Silver Ager auf eine Online-Bewerbung vorbereiten

Bildquelle: pixabay.com Der alte Job ist zur Routine geworden, das Gehalt könnte höher sein, oder nach vielen Jahren im Berufsleben möchte man sich noch einmal neu orientieren: Die Gründe für eine neue berufliche Herausforderung sind vielfältig. Doch gerade wenn man schon einige Jahre im Berufsleben steht, ist man kaum noch auf dem neuesten Stand, was die aktuellen Bewerbungsformen angeht. Wer weiß schon, wie man sich online bewirbt, welche Klippen im Vorstellungsgespräch zu umschiffen sind oder welche Möglichkeiten ein Arbeitgeber hat, seine Webseite zu optimieren? Wer sich ein wenig mit dem Online Marketing auskennt, findet anhand der Internetpräsenz eines potenziellen Arbeitgebers heraus, wo dessen Kernkompetenzen liegen. Eine Online Marketing Agentur kann helfen, eine Webpräsenz zu analysieren und Schwachstellen zu erkennen.

Für immer beim gleichen Arbeitgeber war gestern

Für die Generation der heutigen Rentner war es selbstverständlich, das gesamte Berufsleben in der gleichen Firma zu verbringen. Der regelmäßige Wechsel des Arbeitgebers war für Fachkräfte ebenso wenig üblich wie für Führungskräfte. In der Regel blieb man in der Firma, in der man irgendwann einmal in die Lehre gegangen war. Man übernahm eine bestimmte Position, daran wurde kaum gerüttelt. Prinzipien wie das häufig propagierte „Lebenslange Lernen“ waren noch nicht geboren, und jede Veränderung im Arbeitsleben wurde von den Betroffenen und von ihrem Umfeld mit Argwohn betrachtet. Doch diese Zeiten sind lange vorbei. Wer heute im Berufsleben steht, muss damit rechnen, mindestens innerhalb der gleichen Firma immer wieder neue Aufgaben zu übernehmen. Häufig ist sogar ein Wechsel des Arbeitgebers nötig, um auf der Karriereleiter empor zu steigen und mehr Geld zu verdienen. Wer dann nicht weiß, wie man sich online bewirbt, wie man ein Vorstellungsgespräch führt oder wie man anhand der Webseite eines neuen Arbeitgebers erkennt, wie offen er gegenüber technischen Innovationen ist, braucht in erster Linie professionelle Unterstützung. Ein Experte für Online Marketing findet zum Beispiel leicht heraus, welchen Stellenwert die Klicks auf die Seite des potenziellen Arbeitgebers als sog. Rankingfaktor bei Google haben und wie sehr er sich bereits mit den neuen digitalen Medien beschäftigt hat. Ein Laie hingegen nutzt andere Wege, um das zu beurteilen.

Wann ein Arbeitsplatzwechsel interessant ist

Wohl kaum ein Schlagwort hört man in der modernen Arbeitswelt so häufig wie den gefürchteten Fachkräftemangel. Vor allem das Handwerk leidet darunter, dass nicht genügend junge Leute Interesse an einer Karriere als Handwerker haben. Sie wollen lieber studieren und einen akademischen Werdegang einschlagen, das solide Dasein als Handwerker hat offenbar fast ausgedient. Schon heute hat der Mittelstand ein Problem, sich Nachwuchs heranzuziehen, und viele Familienunternehmen werden in den kommenden Jahren verkauft, weil in der eigenen Familie niemand übernehmen will. Allerdings gibt es auch Branchen, in denen junge Leute bevorzugt eine Berufsausbildung beginnen und nicht studieren. Unabhängig davon, für welchen Werdegang Sie sich zu Beginn Ihrer Karriere entscheiden, wird er Einfluss darauf haben, wie sich Ihr berufliches Leben entwickelt. Für Handwerker, Facharbeiter, Akademiker und Co. ist der Wechsel des Arbeitsplatz sinnvoll, wenn es im eigenen Unternehmen keine Perspektiven mehr gibt, wenn das Gehalt noch Luft nach oben lässt oder wenn man einfach etwas Neues machen möchte. Wenn der letzte Arbeitsplatzwechsel schon einige Jahre in der Vergangenheit liegt, ist es sinnvoll, sich an einen externen Coach zu wenden. Er hilft dabei, Bewerbungsunterlagen zu erstellen und sich auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Vor allem ist er der Ansprechpartner, wenn es darum geht, sich online zu bewerben oder ein erstes Gespräch mit Hilfe digitaler Medien zu führen.

Was die Website über den Arbeitgeber aussagt

Sehr interessant ist es für ältere Bewerber, sich das potenzielle neue Unternehmen genauer anzusehen und zu prüfen, wie es im Hinblick auf die Digitalisierung aussieht. Dazu müssen Sie keinesfalls einen Blick in Produktionshallen werfen oder die Büros besichtigen. Viel aussagekräftiger ist ein Besuch auf der Webseite. Eine Online Marketing Agentur findet zum Beispiel anhand der sogenannten User Signals heraus, wie interessant der Leser eine Internetseite findet. Ein Fachmann für Online Marketing schaut sich an, ob ein Nutzer eine Website komplett liest, ob er einen Verkauf abschließt und die Seite danach wieder verlässt. Diese Analyse können Sie selbst als Laie natürlich nicht anstellen. Doch es gibt einige recht einfach zu erkennende Indikatoren, die Ihnen zeigen, wie es ein Unternehmen mit der Digitalisierung hält. Schauen Sie sich dazu die Internetseite in Ruhe an. Ist sie aussagekräftig und optisch ansprechend? Verändert sich der Inhalt regelmäßig? Kommen immer neue Artikel hinzu, oder bleiben sie gleich? Wirkt die Seite strukturiert, ist sie interaktiv, und ist vielleicht sogar ein Online Shop integriert? Wie stark fühlen Sie sich davon angesprochen? Haben Sie das Gefühl, dass dieser Arbeitgeber zu Ihnen passt? Eine Webseite kann Ihnen schon beim ersten Besuch sehr gut gefallen, sie kann aber auch eher abschrecken. Ihr erster Eindruck ist ein recht guter Indikator dafür, ob Sie es mit einem modernen und innovativen Betrieb zu tun haben oder ob noch Handlungsbedarf besteht.

Wie Sie sich selbst optimal vorbereiten

Sobald Sie sich anhand der Internetpräsenz einen Eindruck verschafft haben, ob Sie bei diesem Unternehmen arbeiten möchten, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um Ihre Bewerbung vorzubereiten. Dabei hilft Ihnen ein externer Coach. Er gibt Empfehlungen, welche Unterlagen erforderlich sind und worauf Sie bei einem neuen Bewerbungsfoto achten müssen. Er hilft bei der Formulierung von Lebenslauf und Motivationsschreiben. Er berät Sie vielleicht auch rund um das Thema Referenzen oder Gehaltsforderungen. Sobald das Bewerbungsgespräch ansteht, geht er mit Ihnen die wichtigsten Stationen Ihrer Laufbahn durch. Vielleicht fingiert er sogar ein Gespräch mit Ihnen, damit Sie ein wenig Übung darin bekommen. Dazu hat er sicher noch ein paar Tipps für Sie parat. Im Vorstellungsgespräch verschaffen Sie sich dann einen soliden Eindruck von dem Unternehmen und von Ihrem zukünftigen Vorgesetzten. Aus diesem Eindruck und aus dem Gefühl, das Sie beim Besuch der Webpräsenz hatten, entsteht dann ein fundiertes Urteil über den Betrieb, bei dem Sie sich beworben haben. Lassen Sie am Ende Ihr Bauchgefühl entscheiden und legen Sie fest, ob Sie den neuen Job antreten wollen oder nicht. Aus der Bewertung Ihres persönlichen Gesprächs und der Onlinepräsenz sollten Sie sich einen Eindruck verschaffen können, um sich mit einem guten Gefühl für oder gegen dieses Unternehmen als Arbeitgeber zu entscheiden.

Bildquelle: pixabay.com

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Tipps und Tricks für mehr Geld zu erhalten, können wir folgende Bücher empfehlen:


Haushaltsbuch zum Eintragen

von Moewig - Ein Label der edel entertainment GmbH

Haushaltsbuch zum Eintragen

In Zeiten knapper Kassen wird sinnvolles Haushalten immer wichtiger. Mit diesem Haushaltsbuch lassen sich die Ein- und Ausgaben übersichtlich darstellen und Einsparpotentiale leicht auffinden. Mit Platz für eigene Eintragungen und übersichtlichen Tabellen für die Ein- und Ausgaben. Budgetplanung ganz einfach!

Auf Lager.

Preis: € 3,95Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld
und Nerven sparen

von Marc Deschka, Olga Malkovskaja

500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen

Das Geld liegt manchmal offen auf der Straße. Sie müssen es nur zusammenkehren, um richtig Kohle zu sparen. Sie möchten wissen, wie? Dann wird dieses Buch bestimmt für einen durchschlagenden Erfolg in Ihrer gebeutelten Haushaltskasse sorgen! 500 effektive Spartipps zeigen Ihnen, wie man kleinere und größere Summen, aber auch Zeit und Nerven sparen kann, ohne dafür an Lebensqualität einzubüßen. Hier finden auch Sie viele Sparideen, bei denen Sie sich fragen werden:"Warum bin ich da nicht schon längst selbst draufgekommen?"

Kostenlose Lieferung.

Preis: € 5,00 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2019 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.