Gehaltsstudie 2009. Die (Einstiegs-) Gehälter von Hochschulabsolventen und Praktikanten
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 

Sachkundeprüfung 34a für Wachschutz und Sicherheit – Inhalte und Prüfungsfragen

Weiterbildungen, Umschulungen und Fortbildungen sind eine gute Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten noch weiter aufzubauen, seine Jobchancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern und für Unternehmen noch attraktiver zu werden. Diese Chancen werden auch in der Sicherheitsbranche mit seinen zahlreichen beruflichen Bereichen geboten. Um jedoch in dieses Fachgebiet einzusteigen, benötigt es eine Sachkundeprüfung nach 34a GewO und einem 34a Schein. Was für die Prüfung nötig ist, wie diese abläuft und welche Inhalte auf Teilnehmer zukommen, verrät dieser Artikel.

Die Sicherheitsbranche bietet ein breites Spektrum. Wie die Bezeichnung bereits verlauten lässt, gehören die Sicherheit und der Wachschutz von Personen und Objekten dazu. Die Einsatzgebiete reichen dabei von Großveranstaltungen bis hin zur Sicherheitskraft in Unternehmen. Um jedoch in diesen Tätigkeitsfeldern agieren zu können, ist eine Sachkundeprüfung nach 34a Gewerbeordnung notwendig, in der das notwendige Wissen abgefragt und dem Arbeitgeber etwas Handfestes für die Einstellung und Einsatzfähigkeit des Bewerbers gegeben wird.

Sachkundeprüfung 34a – was ist das eigentlich?

Die Sachkundeprüfung ist die Grundlage, um in der Sicherheitsbranche Fuß zu fassen und ein wichtiger Bestandteil der Security Ausbildung. Wer sich auf dem Gebiet selbstständig machen oder für ein Bewachungsunternehmen tätig sein möchte, kommt um den 34a Schein nicht herum. Mithilfe dieser Prüfung und dem daraus resultierenden Schein werden alle notwendigen Kenntnisse nachgewiesen. Dabei werden mitunter gesetzliche Bestimmungen als auch der Umgang mit Waffen zum Thema gemacht.

Wichtige Inhalte der Sachkundeprüfung nach Paragraph 34a

Die Sachkundeprüfung deckt gleich mehrere verschiedene Fachgebiete ab, die für eine Ausübung in solchen Berufen notwendig sind. Sicherheit und Ordnung, der Umgang mit Menschen und die Gefahrenabwehr sind dabei nur einige der vielen Schwerpunkte. Eine Wissensabfrage in weiteren Themengebieten tritt auf, sobald der Paragraph 4 der Bewachungsordnung hinzugezogen wird.

Für den 34a Schein sind folgende Themenbereiche in der Prüfung relevant:

  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Inhalte des Bürgerlichen Gesetzbuches
  • Straf- und Strafverfahrensrecht
  • Umgang mit Waffen
  • Unfallverhütungsvorschriften für Wachdienste und Sicherungsdienste
  • Recht zur Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Bereich
  • Gewerberecht
  • Umgang mit Menschen und richtiges Verhalten in Gefahrensituationen
  • Techniken zur Deeskalation von Konfliktsituationen

Die Inhalte werden in dafür vorgesehenen Vorbereitungskursen behandelt und das notwendige Wissen dafür vermittelt.

Sachkundeprüfung – vom Ablauf bis zu den Prüfungsfragen

Die Sachkundeprüfung wird in zwei Teilen absolviert, dem schriftlichen und dem mündlichen Teil. Für das Schriftliche ist dabei eine Prüfungszeit von 120 Minuten vorgesehen. Der mündliche Teil dauert hingegen 15 Minuten. Die einzelnen Prüfungsthemen unterliegen dabei einer unterschiedlichen Gewichtung.

Dabei werden aus jedem Themengebiet eine bestimmte Anzahl von Fragen im Multiple-Choice-Prinzip gewählt. Insgesamt beläuft sich die schriftliche Prüfung auf 72 Fragen. Die Zusammenstellung dieser Prüfungsfragen erfolgt durch die Industrie- und Handelskammer. Gewertet wird in Punkten. Maximal können bei der Prüfung 100 Punkte erreicht werden, zum Bestehen des Prüfungsteils sind mindestens 50 erreichte Punkte notwendig. Nur wer die schriftliche Prüfung besteht, wird in für den mündlichen Teil zugelassen.

Die Industrie- und Handelskammer wählt die einzelnen Fragen aus einem Fragenpool aus. Zahlreiche Fragen werden dafür gesammelt, sodass der Pool stetig weiter anwächst. Die Fragen sind allerdings nicht für die Öffentlichkeit ersichtlich. In Vorbereitungskursen wird daher nur mit ähnlichen Fragestellungen gearbeitet, die sich an den Originalfragen der IHK orientieren.

Zu einem besseren Verständnis der Themeninhalte und deren Gewichtung wurde die nachfolgende Darstellung gewählt.

Themen der Prüfungsfragen
Max. mögliche Punktzahl
Anzahl der Fragen
Umgang mit Menschen
16
16
Straf- und Strafverfahrensrecht
24
12
Bürgerliches Recht nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch
24
12
Unfallverhütungsvorschriften
8
8
Sicherheitstechnik
8
8
Recht der öffentlichen Sicherheit
8
4
Datenschutzrecht
4
4
Waffenrecht nach dem Waffengesetz
4
4
Gewerberecht nach Gewerbeordnung/ Bewachungsverordnung
4
4

Des weiteren finden sich im Web verschiedene Prüfungssimulationen mit themenrelevanten Fragen, sodass sich auf die Prüfung auch privat vorbereitet werden kann.

Möglichkeiten der Förderung zum Erhalt des 34a Scheins

Es ist möglich, die Kosten der Prüfung als auch der Vorbereitungskurse übernehmen zu lassen. Schließlich kommen für die Prüfung allein schon Kosten von 170 Euro zusammen. Eine Wiederholung der Prüfung aufgrund von Nichtbestehen kostet ebenfalls.

Um Interessenten und Zielgruppen unter die Arme zu greifen, bieten Jobcenter und die Agentur für Arbeit daher die Möglichkeit der Förderung. Dies basiert auf dem Qualifizierungschancengesetz. Dabei können die Kosten bis zu 100 Prozent übernommen werden. Weitere interessante Fördermöglichkeiten sind mitunter der Bildungsgutschein, der Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr und der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS).

Der Weg in die Sicherheitsbranche

Mit der Absolvierung der Sicherheitsprüfung und dem Erhalt des 34a Scheins eröffnen sich in der Sicherheitsbranche viele Jobmöglichkeiten und Tätigkeitsbereiche bis hin zur Selbstständigkeit. Aufgrund dessen erscheint für viele diese Branche so attraktiv. Zu den verschiedenen Facetten der Branche gehören mitunter die folgenden Tätigkeiten:

  • Schutz vor Ladendieben, Kaufhausdetektiv
  • Verkehrsüberwachung
  • Bewachung im Einlassbereich wie Türsteher
  • Geld-Wert Transporte
  • Sicherheitsfachkraft auf Veranstaltungen, in Clubs, bei Events und Ähnlichem
  • Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum und Hausrechtsbereichen bis hin zur City-Streife
  • Einsatz als gesetzlicher Vertreter von juristischen Personen
  • Leitung eines Gewerbebetriebs
  • Bewachung von zugangsgeschützten Großveranstaltungen oder Aufnahmeeinrichtungen nach §44 Asylgesetz und Flüchtlingsunterkünften in leitender Position

Ein Schritt in die richtige Richtung

Wer sich für die Sicherheitsbranche interessiert und seine beruflichen Chancen darin erweitern möchte, kann sich mit dem Arbeitsamt oder dem Jobcenter in Verbindung setzen und sich über die Möglichkeiten beraten lassen.

Sind die nächsten Schritte getan und der 34a Schein in der Tasche, fehlen lediglich Jobangebote und offene Stellen, auf die sich beworben werden kann. Stil und Professionalität fängt dabei bei vielen Arbeitgebern in der Bewerbung an. Dementsprechend sollten die Bewerbungsunterlagen in Qualität überzeugen. Dabei helfen bestimmte Services und Muster von Bewerbungsschreiben, die einen Erfolg garantieren.

Eine Zukunft in der Sicherheitsbranche

Wie deutlich wurde, gibt es viele Möglichkeiten, in der Sicherheitsbranche Fuß zu fassen. Die Tür in diese Branche öffnet mitunter die Sachkundeprüfung 34a der IHK, die Bewerbern über das notwendige Wissen in zwei Prüfungsteilen abfragt. Von der Anwendung des Rechts über den Gebrauch der Waffe bis hin zur Deeskalation von Konfliktsituation sind essenzielle Bestandteile dabei. Eine optimale Vorbereitung zur Prüfung, in der das nötige Wissensrepertoire vermittelt wird, bieten Online-Vorbereitungskurse. Dabei besteht die Möglichkeit der finanziellen Förderung durch das Jobcenter und der Agentur für Arbeit. Verschiedene Förderprogramme wie der Bildungsgutschein machen dies realisierbar.

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Tipps und Tricks für mehr Geld zu erhalten, können wir folgende Bücher empfehlen:


Haushaltsbuch zum Eintragen

von Moewig - Ein Label der edel entertainment GmbH

Haushaltsbuch zum Eintragen

In Zeiten knapper Kassen wird sinnvolles Haushalten immer wichtiger. Mit diesem Haushaltsbuch lassen sich die Ein- und Ausgaben übersichtlich darstellen und Einsparpotentiale leicht auffinden. Mit Platz für eigene Eintragungen und übersichtlichen Tabellen für die Ein- und Ausgaben. Budgetplanung ganz einfach!

Auf Lager.

Preis: € 3,95Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld
und Nerven sparen

von Marc Deschka, Olga Malkovskaja

500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen

Das Geld liegt manchmal offen auf der Straße. Sie müssen es nur zusammenkehren, um richtig Kohle zu sparen. Sie möchten wissen, wie? Dann wird dieses Buch bestimmt für einen durchschlagenden Erfolg in Ihrer gebeutelten Haushaltskasse sorgen! 500 effektive Spartipps zeigen Ihnen, wie man kleinere und größere Summen, aber auch Zeit und Nerven sparen kann, ohne dafür an Lebensqualität einzubüßen. Hier finden auch Sie viele Sparideen, bei denen Sie sich fragen werden:"Warum bin ich da nicht schon längst selbst draufgekommen?"

Kostenlose Lieferung.

Preis: € 5,00 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2021 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.