Gehaltsstudie 2009. Die (Einstiegs-) Gehälter von Hochschulabsolventen und Praktikanten
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 

Nachhilfelehrer: Was muss man bei diesem Beruf beachten?

Fast jeder kennt es aus der Schule, der Ausbildung oder dem Studium. Manchmal ist ein Thema so komplex, dass es einem fast unmöglich erscheint, dieses Thema zu verstehen. In solchen Momenten kann es helfen, Nachhilfe zu nehmen. Besonders im Studium ist der Job als Nachhilfelehrer ein attraktiver Nebenverdienst. Für viele Lehramtsstudierende ist es außerdem eine schöne Möglichkeit, in die Tätigkeit als Lehrperson zu schnuppern.

Nichtsdestotrotz kann grundsätzlich jeder Interessierte Nachhilfe geben. Der Fokus sollte besonders auf drei Dingen liegen. Die Art, wie schulische Themen vermittelt werden, die Fähigkeit, neue Lernwege aufzuzeigen und die Fähigkeit, Schülerinnen und Schüler zu eigenständigem Lernen motivieren zu können. Es wird deutlich, dass zu Nachhilfe mehr gehört, als sich nur mit dem schulischen Stoff auseinanderzusetzen. Trotzdem handelt es sich dabei um einen Beruf, der sich lohnt, näher beleuchtet zu werden.

Nachhilfelehrer werden - welche Perspektiven habe ich?

Aufgrund dessen, dass Nachhilfe seit Langem nicht mehr mit Scham behaftet ist, ist es verbreiteter, Nachhilfe zu nehmen. Aus diesem Grund sollte es keine große Überraschung sein, dass immer wieder mehr Nachhilfeinstitute öffnen, in welchen Personal gesucht wird. Besonders Personal für Fächer wie Mathe, Physik oder Latein ist grundsätzlich gerne gesehen. Grundsätzlich gibt es keine speziellen Anforderungen an einen Nachhilfelehrer oder eine Nachhilfelehrerin. Jeder hat die Möglichkeit, Nachhilfe anzubieten. Schüler, Student oder als Nebenjob. Wer sich langfristig in dem Job sieht, sollte auf die Zufriedenheit von Schülern und Eltern achten. Mundpropaganda ist eines der wichtigsten Güter, um neue Schüler zu finden.

Bequem von zu Hause arbeiten - auch als Nachhilfelehrer

Nachhilfe geben heißt seit Langem nicht mehr, dass die Schüler zu einem nach Hause kommen. Genauso ist ein Nachhilfelehrer nicht verpflichtet, quer durch die Stadt zu fahren, um von einem Schüler zum Nächsten zu kommen. Spätestens seit der Corona-Pandemie liegt der Fokus mehr auf digitalen Angeboten und Nachhilfe gibt es online. Das hat den Vorteil, eine größere Bandbreite von Schülern anzusprechen. Vorteil ist, dass keine Leerzeiten entstehen, in denen man von einem Schüler zum Nächsten fährt. Stattdessen findet die Nachhilfe entspannt online statt. Angebote zur Registrierung gibt es auf unterschiedlichen Seiten. Eine dieser Internetseiten ist beispielsweise HeyTimi. Wer sich dort registriert, gibt online Nachhilfe ohne größeren bürokratischen Aufwand. Aufgrund der Verfügbarkeit über das Internet gibt es nahezu grenzenlose Möglichkeiten, Nachhilfeschüler zu finden.

Nachhilfelehrer werden - die Chance auf das große Geld?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Konkret kann ein Nachhilfelehrer so ziemlich alles verdienen. Zwischen zehn und 50 Euro die Stunde ist vieles möglich. Dabei ist auch wichtig zu bedenken, dass der Verdienst von unterschiedlichen Faktoren abhängt. Beispielsweise, ob alles durch eine Organisation - egal, ob online oder offline- organisiert wird oder alles selbst organisiert wird. Bei Eigenorganisation durch den Nachhilfelehrer ist der Verdienst vielleicht höher, allerdings muss sich auch um alles Bürokratische gekümmert werden. Daher muss an dieser Stelle abgewogen werden, was für jeden persönlich attraktiver erscheint.

Aber auch andere Faktoren hängen mit dem Verdienst zusammen. Wird beispielsweise eine Gruppe von Schülern unterrichtet, verdient der Nachhilfelehrer mehr. Für die Schüler und ihre Familien ist diese Form der Nachhilfe erschwinglicher. Es sollte auch beachtet werden, dass Nachhilfe in einer Gruppe von drei bis fünf Schülern eine andere Herausforderung ist. Auf einen einzelnen Schüler kann deutlich individueller eingegangen werden als auf eine Gruppe. Somit haben beide Formen unterschiedliche Vor- und Nachteile

Bildquelle: pixabay.com

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Tipps und Tricks für mehr Geld zu erhalten, können wir folgende Bücher empfehlen:


Haushaltsbuch zum Eintragen

von Moewig - Ein Label der edel entertainment GmbH

Haushaltsbuch zum Eintragen

In Zeiten knapper Kassen wird sinnvolles Haushalten immer wichtiger. Mit diesem Haushaltsbuch lassen sich die Ein- und Ausgaben übersichtlich darstellen und Einsparpotentiale leicht auffinden. Mit Platz für eigene Eintragungen und übersichtlichen Tabellen für die Ein- und Ausgaben. Budgetplanung ganz einfach!

Auf Lager.

Preis: € 3,95Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld
und Nerven sparen

von Marc Deschka, Olga Malkovskaja

500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen

Das Geld liegt manchmal offen auf der Straße. Sie müssen es nur zusammenkehren, um richtig Kohle zu sparen. Sie möchten wissen, wie? Dann wird dieses Buch bestimmt für einen durchschlagenden Erfolg in Ihrer gebeutelten Haushaltskasse sorgen! 500 effektive Spartipps zeigen Ihnen, wie man kleinere und größere Summen, aber auch Zeit und Nerven sparen kann, ohne dafür an Lebensqualität einzubüßen. Hier finden auch Sie viele Sparideen, bei denen Sie sich fragen werden:"Warum bin ich da nicht schon längst selbst draufgekommen?"

Kostenlose Lieferung.

Preis: € 5,00 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2022 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.