Gehaltsstudie 2009. Die (Einstiegs-) Gehälter von Hochschulabsolventen und Praktikanten
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 

Meister werden? Das muss man beachten

Soll ein Meistertitel erworben werden, ist das Lernen für die Prüfung nicht die einzige Herausforderung. Zusätzlich geht es sowohl um die dafür notwendige Zeit, die Kosten und deren Finanzierung. Bevor mit der Meisterausbildung begonnen wird, gilt es deshalb die wichtigsten Fragen im Vorfeld abzuklären.

Wie kann der Meistertitel erworben werden?

Bevor mit der Ausbildung zum Meister begonnen werden kann, gilt es die passende Ausbildungsstätte zu finden. Die Bildungsakademie Stuttgart bietet die Ausbildung zum Meister beispielsweise nicht nur in Vollzeit, sondern oft auch in Teilzeit an. Dabei unterscheiden sich jedoch die Kosten. Nicht nur zwischen den Voll- und Teilzeitkursen, sondern auch bezogen auf die jeweilige Berufsrichtung. Trotz der mitunter hohen Kosten zahlt sich die Investition später aus.

Lohnt sich die Ausbildung zum Meister?

Im Anschluss an die Gesellenprüfung kann an der Bildungsakademie Stuttgart der Meistertitel erworben werden. In einer Vielzahl an handwerklichen Berufen ist der Meistertitel die Grundvoraussetzung dafür, sich selbstständig zu machen. Doch auch dann, wenn man sich nicht selbstständig machen will, lohnt sich die zusätzliche Ausbildung. So ist ein Meistertitel für den Betrieb ein gutes Aushängeschild, der den Aufstieg innerhalb des Unternehmens vereinfacht – oder den Weg in die Selbstständigkeit eröffnet. Auch im weiteren Verlauf der beruflichen Laufbahn werden so unterschiedliche Möglichkeiten offengehalten, beispielsweise ein Studium.

Welches Hindernis gibt es beim Erwerb des Meistertitels?

Besondere Hindernisse stellen die Kosten sowie das Lernen neben dem eigentlichen Beruf dar. Denn diese kommen bei der Ausbildung zum Meister zwangsweise auf den Interessenten zu. Besonders der Lernstress erfordert Motivation und Disziplin. Deshalb ist es sinnvoll einen Meisterkurs auch nur dann zu beginnen, wenn der Wille besteht, diese auch durchzuziehen.

Darf jeder diese Weiterbildung absolvieren?

Für die Anmeldung zur Meisterprüfung müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden, die sich je nach Gewerk unterschieden können. Soll der Meister im gleichen Beruf erworben werden, ist es deshalb prinzipiell möglich, die Fortbildung direkt an die Ausbildung anzuhängen. Bei fachfremden Meistertiteln hingegen müssen drei bis vier Jahre Berufserfahrung nachgewiesen werden können.

Wer einen Meistertitel erwerben möchte, muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  1. Die bestandene Gesellenprüfung in dem Handwerk, indem man auch den Meistertitel tragen möchte
  2. Eine bestandene Abschlussprüfung in einem Ausbildungsberuf mit mehrjähriger Berufserfahrung
  3. Eine Gleichwertigkeitsbescheinigung vorlegen können über die abgelegte Gesellenprüfung im entsprechenden oder verwandten Handwerk
  4. Oder eine bereits bestandene Meisterprüfung in einem anderen Handwerk

Allerdings ist es möglich, dass eine Ausnahmegenehmigung getroffen wird. In diesem Fall können auch Personen, die über ausreichend Berufserfahrung verfügen, aber keine Berufsausbildung abgeschlossen haben, an der Meisterprüfung teilnehmen. In einigen Fällen muss hingegen zuerst die Gesellenprüfung abgelegt werden.

Ablauf der Ausbildung zum Meister

Die Fortbildung ist prinzipiell in vier Prüfungsteile unterteilt. So besteht sie aus einem praktischen, einem fachtheoretischen, einem betriebswirtschaftlichen und rechtlichen sowie einen berufspädagogischen Teil. Jeder Teil wird durch eine Prüfung abgeschlossen. Manche Prüfungsteile können anerkannt werden, sollte bereits eine Fortbildung wie die Ausbildereignungsprüfung oder der Techniker vorliegen.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für die Weiterbildung sind von Handwerk zu Handwerk unterschiedlich. Beispielsweise kosten Fortbildungen zum Meister in den Bereichen Fleischer oder Friseur rund 4.000 Euro. Für den Elektriker sind die Kosten mit rund 9.000 Euro deutlich teurer. Je nachdem, wo sich die Meisterschule befindet, muss mit zusätzlichen Fahrt- oder Unterkunftskosten gerechnet werden. Zusätzlich dazu fällt eine Prüfungsgebühr an, die durch die Handwerkskammer vorgegeben wird. Diese werden regional vorgeschrieben und können sich deutlich unterscheiden. Prinzipiell lässt sich sagen, dass sich der Meistertitel nach rund vier bis fünf Jahren rechnet. Dieser Wert ist allerdings abhängig von der jeweiligen Branche sowie von der Entlohnung durch den Arbeitgeber.

Bei der finanziellen Belastung kann das Meister-BAföG unterstützen. Diese staatliche Förderung kann bei den zuständigen Stellen beantragt werden. Bei Genehmigung wird die Ausbildung mit 40 Prozent vom Staat bezuschusst. Bei dem Rest handelt es sich um ein Darlehen der KfW-Bank.

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Tipps und Tricks für mehr Geld zu erhalten, können wir folgende Bücher empfehlen:


Haushaltsbuch zum Eintragen

von Moewig - Ein Label der edel entertainment GmbH

Haushaltsbuch zum Eintragen

In Zeiten knapper Kassen wird sinnvolles Haushalten immer wichtiger. Mit diesem Haushaltsbuch lassen sich die Ein- und Ausgaben übersichtlich darstellen und Einsparpotentiale leicht auffinden. Mit Platz für eigene Eintragungen und übersichtlichen Tabellen für die Ein- und Ausgaben. Budgetplanung ganz einfach!

Auf Lager.

Preis: € 3,95Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld
und Nerven sparen

von Marc Deschka, Olga Malkovskaja

500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen

Das Geld liegt manchmal offen auf der Straße. Sie müssen es nur zusammenkehren, um richtig Kohle zu sparen. Sie möchten wissen, wie? Dann wird dieses Buch bestimmt für einen durchschlagenden Erfolg in Ihrer gebeutelten Haushaltskasse sorgen! 500 effektive Spartipps zeigen Ihnen, wie man kleinere und größere Summen, aber auch Zeit und Nerven sparen kann, ohne dafür an Lebensqualität einzubüßen. Hier finden auch Sie viele Sparideen, bei denen Sie sich fragen werden:"Warum bin ich da nicht schon längst selbst draufgekommen?"

Kostenlose Lieferung.

Preis: € 5,00 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2020 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.