Gehaltsstudie 2009. Die (Einstiegs-) Gehälter von Hochschulabsolventen und Praktikanten
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
Anzeige

Ist das Bewerbungsschreiben noch zeitgemäß?

Einige Unternehmen in Deutschland setzen schon heute auf den Verzicht des herkömmlichen Bewerbungsverfahrens und wollen kein Anschreiben mehr. Egal ob Deutsche Bahn, Otto oder Henkel – was die Bewerber freut, eignet sich scheinbar ebenso für die Firmen bei der Personalauswahl. Dennoch ist es wichtig, einen Bewerbungsservice zu nutzen, um Bewerbungen optimal zu gestalten, aber auch, um Fragen zu klären, Vorstellungsgespräche zu simulieren oder gar Übersetzungen durchführen zu lassen. Ebenfalls im Bereich der internationalen Stellenbewerbung kann solch ein Service helfen.

Doch gerade beim Anschreiben zeigt sich heutzutage, das es vergebliche Liebesmühe ist. Denn weder haben Personaler groß Zeit, die immer wieder gleichen Floskeln zu lesen, noch macht es den Bewerbern Spaß, diese unzählige Male neu zu formulieren. Zudem sagt das Anschreiben im Grunde über die Qualitäten noch die Qualifikationen einer Bewerberin nicht viel aus. Das Einzige was sich von dem Anschreiben ableiten lässt, ist die Rechtschreibung, Grammatik und die Art der Formulierung. Letztere sind zwar hilfreiche Fertigkeiten, für einen Großteil der Berufe jedoch nicht zwingen erforderlich. Denn gerade die Top-Jobs der Zukunft benötigen Kreativität und keine festgeschriebenen Vorgaben. Denken um die Ecke, ist ebenso gefordert, wie neue Herangehensweisen an erst noch aufkommende Herausforderungen.

Somit kann gesagt werden, dass die Fähigkeiten, die für eine Stelle benötigt werden, nicht in das Profil eines Anschreibens passen. So ist es schlicht nicht hilfreich, wenn es als Beispiel darum geht, herauszufinden, ob jemand gut mit Kunden kann. Daher hat die Deutsche Bahn für den Azubi-Jahrgang 2019 bereits auf ein Bewerbungsanschreiben verzichtet. Hintergrund ist zum einen, dass es schon schwer genug sei, passendes Personal zu finden und zum anderen, wolle man es den Interessenten nicht zu umständlich machen. Eine Aussage zu den Fertigkeiten, die ein Lokführer benötigt, lässt sich aus einem Anschreiben ohnehin nicht ableiten.

Jedoch ist die Motivation des Bewerbers wichtig. Diese lässt sich allerdings in einem persönlichen Gespräch viel leichter feststellen, als über ein paar wenige Zeilen. So ist der Personalbeschaffer im eigenen Unternehmer heute auch mehr als Coach zu verstehen. Jedoch ist dieser Trend, das Anschreiben abzuschaffen, unternehmensabhängig. Insofern sollte jeder selbst entscheiden, ob ihm ein Solches wichtig ist und was für Rückschlüsse er daraus ziehen kann. Eine generell einheitliche Regelung ist daher nicht zielführend. Denn gerade Menschen, die eben nicht einen gradlinigen Lebenslauf aufweisen, hilft das Anschreiben, sich zu erklären.

Pauschal lässt sich also keine Aussage dazu formulieren, ob nun das Anschreiben tatsächlich weggelassen werden kann. Dennoch sollte auf dieses verzichtet werden können, wenn man gerade am Beginn des Berufsweges steht. Gleiches gilt für die Stellenbewerbung auf eine Stelle, in der die schriftliche Kommunikation eher eine untergeordnete oder gar keine Rolle spielt. Denn die Zeiten, in denen ein Unternehmen in einer Zeitung eine Anzeige mit einem Stellengesuch schaltete, woraufhin unzählige Bewerbungen ins Haus flatterten, sind lange vorbei. Heute den passenden Mitarbeiter, von den Fertigkeiten bis zum Menschen selbst, für eine offene Stelle zu finden, ist schwerer denn je. Das liegt zum einen an fehlenden Fachkräften aber auch an dem Umstand, dass immer mehr Menschen ihre Lebenszeit im Verhältnis zu dem Einkommen sehen und daher, viele Arbeiten schlicht ablehnen.

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Tipps und Tricks für mehr Geld zu erhalten, können wir folgende Bücher empfehlen:


Haushaltsbuch zum Eintragen

von Moewig - Ein Label der edel entertainment GmbH

Haushaltsbuch zum Eintragen

In Zeiten knapper Kassen wird sinnvolles Haushalten immer wichtiger. Mit diesem Haushaltsbuch lassen sich die Ein- und Ausgaben übersichtlich darstellen und Einsparpotentiale leicht auffinden. Mit Platz für eigene Eintragungen und übersichtlichen Tabellen für die Ein- und Ausgaben. Budgetplanung ganz einfach!

Auf Lager.

Preis: € 3,95Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld
und Nerven sparen

von Marc Deschka, Olga Malkovskaja

500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen

Das Geld liegt manchmal offen auf der Straße. Sie müssen es nur zusammenkehren, um richtig Kohle zu sparen. Sie möchten wissen, wie? Dann wird dieses Buch bestimmt für einen durchschlagenden Erfolg in Ihrer gebeutelten Haushaltskasse sorgen! 500 effektive Spartipps zeigen Ihnen, wie man kleinere und größere Summen, aber auch Zeit und Nerven sparen kann, ohne dafür an Lebensqualität einzubüßen. Hier finden auch Sie viele Sparideen, bei denen Sie sich fragen werden:"Warum bin ich da nicht schon längst selbst draufgekommen?"

Kostenlose Lieferung.

Preis: € 5,00 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2019 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.