Gehaltsstudie 2009. Die (Einstiegs-) Gehälter von Hochschulabsolventen und Praktikanten
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
Anzeige

Der Wunsch nach Verbesserung?

Verbeamtet sein – nur wenige Jobs klingen vielversprechender als eine Anstellung an einer Behörde oder dem Staat. Denn wer es einmal dahin geschafft hat, der kann – anders als in der freien Wirtschaft – mit weniger Stress arbeiten und leben, da es viele Vorteile gibt: zahllose Vergütungen, einen sicheren Arbeitsplatz und eine garantierte Rente. Allerdings hat man als Beamter auch immer wieder kleine Nachteile gegenüber Menschen, die privat angestellt sind: denn der Karriereweg nach oben ist häufig sehr verquer und verbaut, sodass man sich auch hier im Behördendschungel schon durchaus mal verlaufen kann. Aber: der Weg ist vorhanden, man muss ihn nur finden. Mit Wünschen nach beruflicher Verbesserung als Beamter sind Sie garantiert nicht alleine. Hier kommen einige Tipps, wie es dennoch zu schaffen ist.

Stellenausschreibungen als Startpunkt

Am schwarzen Brett während der Kaffeepause gibt es wie immer viel Spannendes zu berichten und erfahren, so auch die neuesten Stellenausschreibungen für Positionen innerhalb der Behörde. Dies ist ein guter Startpunkt, um überhaupt erst zu erfahren, was möglich ist. In einer basisdemokratischen Welt wie man sie in einer deutschen Behörde vorfinden sollte, haben alle Bewerber immer die gleichen Chancen, denn ist geht stets fair zu. Da es strikt verboten ist, Bewerber beispielsweise anhand von sexueller Ausrichtung oder sichtbaren Tätowierungen nicht in die Auswahl zuzulassen, gibt es also keine Gründe, sich nicht zu bewerben. Jedoch gibt es hier einen besonderen Knackpunkt: Erfahrung.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Ähnlich natürlich wie in der freien Wirtschaft gibt es auch im Beamtentum eine Art Hierarchie, was die Auswahl der Bewerbungen betrifft. Jene mit mehr Erfahrung – oder eher solche mit mehr Jahren in der Behörde – haben einen leichteren Zugang zu besseren Jobs. Daher lautet die Devise meist, dass man sich langsam hocharbeiten sollte. Nicht immer versuchen, zwei Stufen auf einmal zu nehmen, sondern mit Minischritten stets im Blick der Vorgesetzten zu sein, um irgendwann dann zum großen Schritt anzusetzen. So kommt man auch nicht zu sehr ins Schwimmen, was die Karriere betrifft. Mit konstant guten Leistungen ist es aber immer möglich, auch schneller voranzukommen.

Suchen Sie sich aktuelle Themen heraus

Ein weiterer Weg, um sich vielleicht schnell(er) in der Behörde zu positionieren, ist, sich auf Themen zu spezialisieren, die neu und daher weniger vergriffen sind. Dies sind Themen wie etwa die imminent wichtige Migration, oder auch Inklusion und erneuerbare Energien. Werden Sie zur Spezialistin in einer Nische, dann haben Sie von Anfang an einen Stein im Brett bei Beförderungen in der Behörde. Da diese Themen noch recht unbehandelt sind, gibt es stets wenig Mitbewerber dahingehend. Zudem können Sie davon profitieren, dass Deutschland immer älter wird. In den kommenden Jahren werden viele Beamte pensioniert, müssen aber gleichzeitig noch ersetzt werden. Dies erlaubt auch Quereinsteigern einen leichteren Einstieg in das Beamtenleben.

Es gibt also viele Wege nach oben, den auch wenn der Weg etwas vorgezeichneter erscheint als in der freien Wirtschaft, so hat das Dasein von Behörden in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten feststellen müssen, dass sie ihre Arbeitsmethoden aktualisieren mussten. Das macht es besonders jungen Beamten heute leichter, einen guten Berufseinstieg mit Aufstiegschancen zu haben.

Bildquelle:
Bild 1: pixabay.com CC0 Public Domain

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Tipps und Tricks für mehr Geld zu erhalten, können wir folgende Bücher empfehlen:


Haushaltsbuch zum Eintragen

von Moewig - Ein Label der edel entertainment GmbH

Haushaltsbuch zum Eintragen

In Zeiten knapper Kassen wird sinnvolles Haushalten immer wichtiger. Mit diesem Haushaltsbuch lassen sich die Ein- und Ausgaben übersichtlich darstellen und Einsparpotentiale leicht auffinden. Mit Platz für eigene Eintragungen und übersichtlichen Tabellen für die Ein- und Ausgaben. Budgetplanung ganz einfach!

Auf Lager.

Preis: € 3,95Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld
und Nerven sparen

von Marc Deschka, Olga Malkovskaja

500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen

Das Geld liegt manchmal offen auf der Straße. Sie müssen es nur zusammenkehren, um richtig Kohle zu sparen. Sie möchten wissen, wie? Dann wird dieses Buch bestimmt für einen durchschlagenden Erfolg in Ihrer gebeutelten Haushaltskasse sorgen! 500 effektive Spartipps zeigen Ihnen, wie man kleinere und größere Summen, aber auch Zeit und Nerven sparen kann, ohne dafür an Lebensqualität einzubüßen. Hier finden auch Sie viele Sparideen, bei denen Sie sich fragen werden:"Warum bin ich da nicht schon längst selbst draufgekommen?"

Kostenlose Lieferung.

Preis: € 5,00 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2019 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.