Gehaltsstudie 2009. Die (Einstiegs-) Gehälter von Hochschulabsolventen und Praktikanten
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 

Der Studiengang Translatologie in Leipzig – der Weg zum Übersetzer

Bildquelle: startupStockPhotos@pixabay.com - write-593333 Das Studium der Translationswissenschaften spielt in einer immer globaler werdenden Welt eine wichtige Rolle. Gerade weil die Fortschritte der maschinellen Übersetzung durch künstliche Intelligenz auf Einfluss gewinnt. Allein die Europäische Union beschäftigt rund 4300 Übersetzer und 800 Dolmetscher. Wer im Bereich der Fachübersetzungen arbeitet, kann auch in Zukunft mit einem sicheren Arbeitsplatz rechnen. Eine Voraussetzung dafür ist, dass man über einen Abschluss eines Studiums der Translatologie verfügt.


Natürlich kann man auch mit einem klassischen Studium der Linguistik und einigen Fortbildungen als Übersetzer tätig werden. Doch damit man als Dolmetscher arbeiten kann, ist ein spezialisiertes Studium nahezu unabdingbar. Wer als Dolmetscher anfangen möchte, sollte sich beispielsweise den Studiengang der Translatologie in Leipzig anschauen. In diesem Artikel soll das Studium der Translatologie der Universität in Leipzig vorgestellt werden.

Die Ausrichtung des Studiums Translatologie

Beim Studium der Translatologie an der Universität in Leipzig handelt es sich um einen Masterabschluss. Die Regelstudienzeit ist mit vier Semestern typisch für einen Masterabschluss angesetzt. Um überhaupt für den Master zugelassen zu werden, ist bereits ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss notwendig. Zusätzlich gibt es noch einen Test. Im Rahmen des Tests muss der Bewerber zeigen, dass er überhaupt für den Studiengang Translatologie an der Uni Leipzig geeignet ist. Darüber hinaus muss auch noch eine weitere sprachliche Qualifikation nachgewiesen werden. Es ist also gar nicht so einfach, überhaupt für den Studiengang Translatologie in Leipzig angenommen zu werden. Doch wenn das erst einmal gelungen ist, können die erfolgreichen Bewerber sich auf einen anspruchsvollen und lehrreichen Studiengang freuen.

Der Studiengang Translatologie an der Universität in Leipzig wurde nun schon zum dritten Mal mit dem Gütesiegel der Europäischen Kommission ausgezeichnet. Dieses wird vom Netzwerk Europäischer Master Übersetzer vergeben und ist nur fünf Jahre gültig. Die Universität in Leipzig war nun schon zum dritten Mal in Folge in der Lage, das Gütesiegel des EMT zu bekommen.
Neben der Universität in Leipzig konnte sich in Deutschland lediglich die Fachhochschule Köln das Gütesiegel für den aktuellen Zeitraum sichern.

Fortlaufende Weiterentwicklung des Studiengangs

Der Studiengang Translatologie in Leipzig wird schon seit Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Nur so ist man dort in der Lage, den Studierenden stets die relevanten Fähigkeiten beizubringen. Zwar handelt es sich bei der Translatologie um eine sehr alte Wissenschaft. Doch sie entwickelt sich immer weiter und passt sich an die Bedürfnisse der Menschen an. Die im Master erworbenen Fähigkeiten haben einen hohen Praxisbezug und sorgen dafür, dass die Studierenden hervorragend für das spätere Berufsleben ausgebildet werden.

Auch die Universität selbst hat einen sehr hohen Anspruch an den Studiengang. Nur durch fortlaufende Optimierungen und Modernisierungen ist die Universität Leipzig in der Lage, sich immer wieder für das Gütesiegel der Europäischen Kommission zu qualifizieren. Wer sich in Leipzig für den Studiengang Translatologie bewirbt kann sich also sicher sein, dass er an einer der besten Universitäten für seine Fachrichtung studiert. Bachelorabsolventen mit einem Abschluss aus einem der berufsqualifizierenden Studiengänge sollten sich also überlegen, ob sie ihren Bildungsweg nicht an der Universität in Leipzig fortsetzen möchten.

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Tipps und Tricks für mehr Geld zu erhalten, können wir folgende Bücher empfehlen:


Haushaltsbuch zum Eintragen

von Moewig - Ein Label der edel entertainment GmbH

Haushaltsbuch zum Eintragen

In Zeiten knapper Kassen wird sinnvolles Haushalten immer wichtiger. Mit diesem Haushaltsbuch lassen sich die Ein- und Ausgaben übersichtlich darstellen und Einsparpotentiale leicht auffinden. Mit Platz für eigene Eintragungen und übersichtlichen Tabellen für die Ein- und Ausgaben. Budgetplanung ganz einfach!

Auf Lager.

Preis: € 3,95Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld
und Nerven sparen

von Marc Deschka, Olga Malkovskaja

500 Spartipps: Wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen

Das Geld liegt manchmal offen auf der Straße. Sie müssen es nur zusammenkehren, um richtig Kohle zu sparen. Sie möchten wissen, wie? Dann wird dieses Buch bestimmt für einen durchschlagenden Erfolg in Ihrer gebeutelten Haushaltskasse sorgen! 500 effektive Spartipps zeigen Ihnen, wie man kleinere und größere Summen, aber auch Zeit und Nerven sparen kann, ohne dafür an Lebensqualität einzubüßen. Hier finden auch Sie viele Sparideen, bei denen Sie sich fragen werden:"Warum bin ich da nicht schon längst selbst draufgekommen?"

Kostenlose Lieferung.

Preis: € 5,00 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2020 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.