Bewerbungs-Tipps von professionellen Bewerbungsberater beantwortet.
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
InhaltsverzeichnisInhaltsverzeichnis
Nächstes KapitelAssessmentcenter

VORSTELLUNGSGESPRÄCH
oder: Die Entscheidung über Erfolg und Misserfolg

Was entscheidet im Vorstellungsgespräch über Ihren Erfolg und Misserfolg? Welche Schwachstellen befördern Sie in das "Aus"? Wie können Sie Ihr Bewerberverhalten verändern? Diese und viele weitere Punkte werden hier mit Ihnen erarbeitet.

Mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, haben Sie den "Fuß in der Tür". Jetzt haben Sie Ihre Chance, sich persönlich zu präsentieren. Oder anders ausgedrückt, jetzt müssen Sie sich selbst verkaufen. Je besser Sie das können, um so wahrscheinlicher ist der Erfolg.

Das müssen Sie gleich erledigen, wenn Sie eine Einladung erhalten haben:

  • Bestätigen Sie den Termin zum Vorstellungsgespräch schriftlich oder fernmündlich.

  • Falls der Benachrichtigung ein Personalfragebogen beiliegt, füllen Sie ihn aus. Wenn Sie sicher sind, dass der Fragebogen auf dem Postweg vor Ihrem Vorstellungsgespräch ankommt, dann schicken Sie ihn sofort ab. Ansonsten nehmen Sie ihn mit zum Gespräch.

Unser Verlagstitel aus der Reihe: Erfolgreiche Vorstellungsgespräche
 
Für Fachkäfte
Für Azubis
Für Absolventen
Für Führungskräfte
 
Für Bewerber mit Berufspraxis: Im Vorstellungsgespräch überzeugen
Für Auszubildende: Im Vorstellungsgespräch überzeugen
Für Hochschulabsolventen: Im Vorstellungsgespräch überzeugen
Für Führungskräfte: Im Vorstellungsgespräch überzeugen

[ Inhaltsverzeichnis ]
[ Mehr Informationen ]

Preis: nur 9,90 € - Hier kaufen

[ Inhaltsverzeichnis ]
[ Mehr Informationen ]

Preis: nur 9,90 € - Hier kaufen

[ Inhaltsverzeichnis ]
[ Mehr Informationen ]

Preis: nur 9,90 € - Hier kaufen

[ Inhaltsverzeichnis ]
[ Mehr Informationen ]

Preis: nur 9,90 € - Hier kaufen

 

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
  • Versorgen Sie sich mit Informationen zum Unternehmen wie Umsatz der letzten Jahre, Anzahl der Mitarbeiter, Geschäftsfelder, Wettbewerber und den eventuellen Aktienkurs. Diese und mehr Informationen liefert der Geschäftsbericht des Unternehmens, den Sie sofort anfordern sollten. Eine weitere Informationsquelle liefert eventuell die Website des Unternehmens. Schauen Sie sich auch unsere Informationsdienste zu Unternehmen dazu an.

  • Stellen Sie Fragen zusammen. Mit Fragen zeigen Sie Interesse und haben die Möglichkeit das Gespräch aktiv mitzugestalten. Sie sollten jedoch keine grundsätzlichen Fragen stellen, denn das würde bedeuten, dass Sie sich nicht über das Unternehmen informiert haben.

  • Planen Sie Ihre Anreise im Detail. Falls der Termin sehr früh morgens liegt, sollten Sie vielleicht einen Tag früher anreisen und übernachten. Denken Sie bei der Zeitplanung an Verzögerungen durch Stau, lange Wege auf dem Firmengelände, Sicherheitskontrolle, etc.. .

  • Als Gesprächsunterlagen sollten Sie die Stellenanzeige, eine Kopie Ihrer Bewerbung, die Einladung und eventuell den Personalfragebogen bereithalten. Zusätzlich sollten Sie den Geschäftsbericht des Unternehmens bei sich haben.

  • Überlegen Sie sich, wie viel Sie als Gehalt fordern wollen, falls das Gespräch darauf kommt. Merken Sie sich die Bruttosumme als Jahresgehalt und als Monatsgehalt. Gleiches gilt für Ihr heutiges Gehalt.
Unsere Softwaretitel aus der Reihe: Erfolgreiche Vorstellungsgespräche
FrageTrainer für das Vorstellungsgespräch
Der FrageTrainer unterstützt Sie darin, sich auf Einstellungsinterviews und Vorstellungsgespräche individuell vorzubereiten. Mit über 70 wichtigen Fragen und über 100 dazu passenden wortwörtlichen Antworten, bereiten Sie sich mit dem FrageTrainer professionell, effizient und schnell auf Ihr Einstellungsinterview vor.

[ Mehr Informationen ]  [ Demo downladen Preis: nur 19,90 € - Hier kaufen

Fragen, die Sie bei dem Vorstellungsgespräch beantworten sollten

  • Bitte fassen Sie Ihren Lebenslauf mit den wichtigsten Stationen zusammen.

  • Erzählen Sie etwas über sich.

  • Was wissen Sie über uns?

  • Nennen Sie uns Ihre wichtigsten Erfolge.

  • Welche Ihrer Stärken würde Ihr Vater/Ihre Mutter nennen, welche Schwächen?

  • Welche Tätigkeiten mögen Sie nicht?

  • Was kritisiert Ihr heutiger Chef an Ihnen?

  • Wie reagieren Sie auf Stress?

  • Was wissen Sie über unser Unternehmen?

  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?

  • Warum wollen Sie Ihre derzeitige Firma verlassen?

  • Warum wollen Sie Ihren Arbeitsplatz wechseln?

  • Was muß Ihr Vorgesetzter tun, um Sie zu Höchstleistungen anzuspornen?

  • Welche waren die besonderen Eigenschaften Ihres besten oder schlechtesten Vorgesetzen?

  • Sagen Sie mir drei Ihrer Stärken und sagen Sie mir drei Ihrer Schwächen.

  • Nennen Sie Ihre bedeutsamsten beruflichen Fehler.

  • Warum soll ich Sie einstellen? Sagen Sie mir drei Gründe.

  • Sagen Sie mir drei Gründe warum wir Sie nicht nehmen sollen.

  • Was tun Sie zuerst, wenn Sie bei uns anfangen?

  • Was würden Sie an Ihrem bisherigen Leben anders machen, wenn Sie es ändern könnten?

  • Was sind die Erfolgsfaktoren der angebotenen Position?

  • Was lesen Sie um sich weiterzubilden?

  • Was würden Sie gerne verdienen?

  • Was wollen Sie in fünf, zehn oder fünfzehn Jahren sein?

  • Warum haben Sie sich bisher noch nicht selbständig gemacht?

  • Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

  • Angenommen, ich rede mit Ihrem Vorgesetzten, was würde er als Ihre größten Stärken und Schwächen bezeichnen?

  • Können Sie unter Termindruck arbeiten?

  • Wie haben Sie Ihr Stellenprofil verändert?

  • Mögen Sie Stab- oder Frontarbeit? Warum?

  • Welche Probleme, die zuvor keinem aufgefallen waren, konnten Sie in Ihrer jetzigen Stelle ausmachen?

  • Glauben Sie nicht, Sie wären in einer Firma anderer Größenordnung besser aufgehoben? In einem anderen Unternehmenstyp?

  • Wie lösen Sie Konflikte im Team?

  • Was war die schwierigste Entscheidung, die Sie je treffen mussten?

Provozierende Fragen, die Sie bei dem Vorstellungsgespräch beantworten sollten
  • Wer hat dieses Kostüm oder diesen Anzug für Sie ausgesucht?

  • Glauben Sie, dass Sie mit diesem Schmuck oder dieser Krawatte Eindruck schinden können?

  • Warum sind Sie so nervös?

  • Glauben Sie, dass Sie mit diesen Unterlagen eine Stellung finden?

Fragen, die von dem Unternehmen bei dem Vorstellungsgespräch beantwortet werden sollten

  • Fragen zum Unternehmen, die Sie nicht aus dem Unternehmensbericht beantworten konnten.

  • Fragen, die durch den Geschäftsbericht aufgekommen sind.

  • Fragen zur Position, besonderen Anforderungen, Berichtswege und Stellenbeschreibung.

  • Fragen zu Ihrem Vorgänger, dem Grund seines Wechsels oder Dauer seines Verbleibs.

  • Fragen zum Führungssystem und Zielvereinbarung

  • Fragen zu den Leistungen wie Gehalt, Urlaub, Kantine, Fortbildung, etc.

Während des Vorstellungstermins müssen Sie auch damit rechnen, dass Sie einen ungeübten Interviewer vorfinden. Dann könnte es sein, dass Sie zumindest den Beginn des Gespräches selbst in die Hand nehmen müssen. Bereiten Sie dafür Fragen vor.

So sollte Ihr Auftreten während des Vorstellungstermins sein

  • Kleiden Sie sich seriös, aber nicht aufdringlich. Keine Experimente!

  • Vermeiden Sie unruhige Farbkombinationen, Broschen, auffällige Krawatten, weiße Socken und alles, was die Aufmerksamkeit Ihrer Gesprächspartner von Ihrem Gesicht ablenken könnte.

  • Wenn Sie die Gelegenheit haben herauszufinden, wie der Kleidungsstil im Unternehmen ist, nutzen Sie dies: Sie sollten sich ein wenig über diesem Standard einordnen.

  • Seien Sie pünktlich!

  • Denken Sie daran, dass es Ihr Ziel ist, künftig an jedem Morgen ein freundlichen Lächeln vom Pförtner, der Empfangsdame oder der Sekretärin Ihres Chefs zu bekommen. Was hält Sie davon ab, jetzt besonders freundlich zu sein?

  • Nehmen Sie sich eine Tageszeitung oder ein Wochenmagazin als Lektüre mit.

  • Wenn man Sie warten läßt, Sie aufgeregt sind und Ihre aufgestaute Energie Sie unruhig und zitterig macht, versuchen Sie Tipp 1 oder Tipp 2.

  • TIPP 1: Fassen Sie im Sitzen mit beiden Händen links und rechts unter die Sitzfläche Ihres Stuhles. Spannen Sie Ihre Bizeps an und ziehen Sie die Sitzfläche mit aller Kraft an sich. Halten Sie dabei die Luft an und zählen Sie bis zehn.

  • TIPP 2: Pressen Sie die Daumen, die Zeige- und den kleinen Finger gegeneinander. Die anderen Finger berühren die Handinnenfläche. Diese Übungen lösen die Spannung und ist nahezu unsichtbar, selbst wenn Sie in Gesellschaft warten.

So sollte das Gespräch und Ihre Körpersprache während des Vorstellungstermins sein

  • Wenn Sie einen introvertierten Gesprächspartner vorfinden, gestalten Sie das Gespräch durch offene Fragen selbst (wie, wann, wo, wer, was?).

  • Hören Sie aktiv zu. Die Faustregel: 70% reden - 30% hören.

  • Gehen Sie auf die Antworten Ihres Gegenübers ein.

  • Anworten Sie mit modulierter Stimme.

  • Drücken Sie sich mit passenden Worten aus. Vermeiden Sie Sätze wie "Sag ich mal.." oder Worte wie "man".

  • Fragen Sie, ob Sie sich Notizen machen können. Fügen Sie neue Fragen in Ihre Frageliste ein.

  • Nutzen Sie die intelligente Struktur Ihrer Liste, um die verbleibenden Fragen am Ende des Gespräches zu stellen.

  • Bleiben Sie offen. Treten Sie selbstsicher auf.

  • Achten Sie auf Ihre Körpersprache. Arme nicht verschränken.

  • Bauen Sie keine Barrieren aus Kaffeetasse, Schreibblock oder sonstigen Utensilien auf.

  • Halten Sie Blickkontakt, aber nicht starren.

  • Nehmen Sie sich vor diese Chance zu nutzen, um die Seele Ihres Gesprächspartners zu ergründen.

  • Schreiben Sie auf, was Sie sehen. Sie kommen dann nicht erst in die Versuchung, ständig den Fußboden oder Ihren Bleistift zu fixieren.

  • Versuchen Sie entspannt zu sitzen ohne die Beine übereinander zu schlagen. Setzen Sie beide Fußsohlen fest auf den Boden. Üben Sie das zu Hause.

  • Testen Sie es selbst! Setzen Sie sich an einen Tisch gegenüber Ihrem Partner oder Freunden. Bitten Sie sie, einen kurzen Satz mit den Beinen auf dem Boden, mit überkreuzten Fußgelenken unter dem Stuhl oder mit überkreuzten Beinen zu sprechen. Bemerken Sie den Unterschied, auch wenn Sie nicht direkt sehen wie die Beine stehen? Wenn Sie "mit beiden Beinen auf dem Boden stehen" wirken Sie einfach überzeugender!

  • Halten Sie die Hände ruhig. Wenn Sie Aktionismus verspüren, schreiben Sie irgendetwas auf oder wiederholen Sie den TIPP 1 oder TIPP 2.

So sollte das Vorstellungsgespräch enden
  • Nehmen Sie sich genügend Zeit für das Gespräch. Es sollte Ihnen auf keinen Fall passieren, das Vorstellungsgespräch beenden zu müssen, weil Sie noch einen anderen Termin haben.

  • Gehen Sie nicht hinaus, ohne dass Sie das Vorstellungsgespräch beurteilen.

  • Sagen Sie, dass Sie das Gespräch gut fanden, der Job sie sehr reizt, das Unternehmen Sie noch mehr als zuvor interessiert, die Aufgabe spannend ist, oder was auch immer aus Ihrer Sicht eine faire, aber positive Quittung wäre.

  • Machen Sie sich einen Aufkleber an die Innenseite des Verschlusses Ihrer Aktentasche, einen Knoten in den Lederband Ihrer Handtasche oder was immer Sie spätestens beim Einpacken Ihrer Unterlagen an die Quittung erinnert.

  • Holen Sie sich jetzt auch Ihre Beurteilung!

  • Fragen Sie, wie das Gespräch aus der Sicht Ihres Verhandlungspartners verlief, was der nächste Schritt der Gespräche sein würde, wie eine Bewertung des Gesprächs darstellbar wäre, etc.

  • Bevor Sie gehen, prüfen Sie, ob Sie alle Fragen gestellt haben. Verabschieden Sie sich nach dem Ende des Gesprächs auch von Pförtner, Empfangsdame und Sekretärin und vergessen Sie nicht, eventuell Ihr Besucherschild wieder abzugeben.

Geldtipp: Übernahme von Bewerbungskosten
Ein Firmenchef muss Bewerbern die Vorstellungskosten immer dann erstatten, wenn er das persönliche Gespräch ausdrücklich gewünscht hat - allerdings nur "in nötigem Umfang", wie das Arbeitsgericht Frankfurt am Main (Aktenzeichen 7 Ca 6251/02) befand. Dies bedeutet zum Beispiel: Bei einer Anreise von 200 Kilometern ersetzt die Firma dem Bewerber zumindest die Benzinkosten. Die Ausgaben für Telefonate und Essen müssen nicht übernommen werden. Übrigens können sparsame Firmenchefs die Übernahme der Kosten in der Einladung grundsätzlich ausschließen.

Infotipp: Um weitere Informationen zum Thema: Vorstellungsgespräch zu erhalten, können wir folgende bzw. Bücher empfehlen:


Perfekte Bewerbungsunterlagen: Überzeugend gestalten
und präsentieren

von Alexander Büsing

Perfekte Bewerbungsunterlagen

Perfekte Gestaltung von Initiativbewerbungen und Bewerbungen auf Stellenanzeigen: Anschreiben, Lebenslauf, Bewerbungsmappen, Deckblatt, Bewerbungsfotos, Anlagenverzeichnis, 3. Blatt, Motivationsblatt, Arbeitszeugnisse mit vielen Beispielen zum downloaden (den Benutzername und das Passwort finden Sie im Buch auf Seite 1).

Broschüre 50 Seiten

Preis: € 7,90  - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   

Erfolgreich bewerben ab 45+

von Alexander Büsing

Erfolgreich Bewerben ab 45+

Wer heute über 45 Jahre ist, hat mit der Stellensuche eine besondere Herausforderung. Diese Bewerber werden vom Prinzip her schon als zu alt bezeichnet. Auf dem schrumpfenden deutschen Stellenmarkt trifft deshalb deren Arbeitslosigkeit diese Menschen besonders hart. Deshalb ist es notwendig, das sich diese Bewerbergruppe mit ganz anderen Strategien bewirbt als 25 bis 35-Jährige. Schulnoten, Ausbildungszeiten und Berufstätigkeiten, die mehr als 20 Jahre zurückliegen, interessieren da nicht mehr. Als Vorteile für diese Bewerber zählen die hohen persönlichen und beruflichen Erfahrungen sowie die hohe Motivation und eine abgeschlossene Familienplanung.

Preis: € 7,90  - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

 

Für Bewerber mit Berufspraxis: Im Vorstellungsgespräch überzeugen

Für Bewerber mit Berufspraxis: Im Vorstellungsgespräch überzeugen

von Ludwig Briehl

Für Bewerber mit Berufspraxis: Im Vorstellungsgespräch überzeugen

Für 74 wichtige Fragen finden Sie wortwörtliche Musterantworten, die Sie sofort für Ihre persönliche Situation voll übernehmen oder leicht anpassen können:

  • Wie Sie ein eigenes Stärke- und Schwächeprofil überzeugend präsentieren, ohne als Selbstdarsteller/Angeber/Aufschneider/Schauspieler eingeordnet zu werden
  • Auch auf kritische Fragen ehrliche, aber keine dummen Antworten geben!
  • Keiner glaubt Ihnen, dass Sie perfekt sind, versuchen Sie also nicht, sich als
    perfekten Mitarbeiter darzustellen
  • Weshalb Sie auf "meine größte Stärke ist..." verzichten sollten
  • Wie Sie mit der Frage nach Fehlern und mangelnder Qualifikation ehrlich umgehen, ohne sich selbst hinzurichten
  • Wie Sie häufige Arbeitsplatzwechsel begründen können
  • Auch Arbeitslose / Arbeitssuchende haben ihre Chance - wenn sie nicht jammern, sondern sich geschickt positionieren
  • Unzulässige Fragen Wann auch Sie ungestraft lügen dürfen

Preis: € 9,90  - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Für Führungskräfte: Im Vorstellungsgespräch überzeugen
Für Führungskräfte: Im Vorstellungsgespräch überzeugen

von Ludwig Briehl

Für Führungskräfte: Im Vorstellungsgespräch überzeugen

Für 80 wichtige Fragen finden Sie wortwörtliche Musterantworten, die Sie sofort für Ihre persönliche Situation übernehmen oder leicht anpassen können:

  • Wie Sie ein eigenes Stärke- und Schwächeprofil überzeugend präsentieren, ohne  als Selbstdarsteller/Angeber/Aufschneider/Schauspieler eingeordnet zu werden
  • Weshalb Sie auf "meine größte Stärke ist..." verzichten sollten
  • Keiner glaubt Ihnen, dass Sie perfekt sind, versuchen Sie also nicht, sich als
    perfekten Manager darzustellen
  • Auch auf kritische Fragen ehrliche, aber keine dummen Antworten geben!
  • Wie Sie mit der Frage nach Fehlern und mangelnder Qualifikation ehrlich umgehen, ohne sich selbst hinzurichten
  • Wie Sie häufige Arbeitsplatzwechsel begründen können
  • Auch arbeitslose Führungskräfte haben ihre Chance - wenn sie nicht jammern,
    sondern sich geschickt positionieren
  • Unzulässige Fragen Wann auch Sie ungestraft lügen dürfen

Preis: € 9,90  - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Software: FrageTrainer 1.0 - Trainer für das Vorstellungsgespräch
Software: Fragetrainer für die Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch

von Ludwig Briehl

Software: FrageTrainer 1.0 - Trainer für das Vorstellungsgespräch (MS-Win)

Mit über 99 wichtigen Fragen je Fragegruppe und über 130 dazu passenden wortwörtlichen Antworten, bereiten Sie sich mit dem FrageTrainer professionell, effizient und schnell auf Ihr Einstellungsinterview vor:

  • Mit Fragekategorien zu Ihrer Biografie, dem Unternehmen, Selbstwertgefühl,
    Moralvorstellungen, kognitiven Eigenschaften, Motivation, Sozial-, Sach- und
    Handlungskompetenz, Wissen und weiteren speziellen Fagen.
  • Eigene Frage-Antwort-Techniken für Schulabgänger, Hochschulabsolventen,
    Arbeiter und Angestellte und Führungskräfte
  • Mit Kleiderregeln, Verhalten im Interview und Tipps und Tricks zur allgemeinen
    Antworttechnik
  • Wie Sie mit Fragen nach Fehlern und mangelnder Qualifikation ehrlich umgehen,
    ohne sich selbst hinzurichten
  • Wie Sie häufige Arbeitsplatzwechsel begründen können
  • Mit zulässigen und unzulässige Fragen - und wann Sie lügen dürfen!

Preis: € 19,90  - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   

Weitere Bücher zum Thema: Hier klicken


 Bewerbungs-Ratgeber-CDROM
CDROM: Bewerbungs-Ratgeber 6.0

Möchten Sie unseren verständlichen und umfassenden Bewerbungs-Ratgeber in Ruhe zuhause lesen? - Dann bestellen Sie den Bewerbungs-Ratgeber auf CDROM. Die Ratgeber-CDROM kostet nur 10,00 Euro Schutzgebühr inkl. MwSt. und Versand.

+ Viele Beispiele zu Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis, Deckblatt, Motivation, uvm.
+ 200 Musterbewerbungen in MS-WORD - Vorlagen zum sofort anwenden!
+ Mit vielen wichtigen Regeln, Formulierungen & ungeschriebenen Gesetzen
+ Der Bewerbungs-Ratgeber ist Freeware. Kopieren und verteilen ist erlaubt!
+ Mit Online-Registrierung für den Zugriff auf unsere umfangreiche Datenbank!
+ Neu in 2016: Mit 32 aktuellen Software-Vollversionen und Personaler-Zugang

 



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ][  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2016 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.