Streit um Bonuszahlungen für Banker geht in neue Rund.
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
Streit um Bonuszahlungen für Banker geht in neue Rund.
Streit um Bonuszahlungen für Banker geht in neue Rund.
Streit um Bonuszahlungen für Banker geht in neue Rund.
Anzeige

Bewerbungsflyer – die etwas andere Art der Bewerbung

Wenn man bei der Flut an Bewerbern nicht untergehen will, muss man sich aus der Masse herausheben und die Bewerbung origineller gestalten. Eine interessante, aber selten genutzte Möglichkeit sich initiativ zu bewerben, ist das Erstellen eines Bewerbungsflyers. Diese Faltblätter, wie man sie beispielsweise auf flyerpilot.de finden kann, sind keine grundsätzliche Alternative zu Bewerbungsmappen, dennoch stellt diese Sonderform der Bewerbung eine effektive und preisgünstige Marketing-Strategie dar, mit der man viele potentielle Arbeitgeber erreichen kann. Man hat praktisch alle wichtigen Bewerberdaten auf einen Blick zur Hand.

Mobile Initiativbewerbungen die im Gedächtnis bleiben

Wer diese ungewöhnlich aber kreative Bewerbungsstrategie benutzt, möchte das Unternehmen dazu bringen den Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen oder sich die vollständigen Bewerbungsunterlagen von ihm zuschicken zu lassen. Warum man das macht? Den Bewerbungsflyer kommt dort zum Einsatz, wo man seine Bewerbungsunterlagen schnell griffbereit haben muss, wie beispielsweise bei Recruiting-Events, Karrieremessen bzw. Veranstaltungen mit potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. In der Kreativ-Branche ist er aufgrund seines Kreativen Charakters besonders geeignet, bei konservativeren Unternehmen hingegen weniger, weil er dafür zu unkonkret ist.

Im Prinzip ist der Bewerbungsflyer eine erweiterte Visitenkarte, mit der man nicht nur das eigene Image bzw. den ersten Eindruck vermittelt, sondern gleichzeitig versucht den beruflichen Werdegang sowie die Qualifikationen kurz, knapp und übersichtlich auf zwei A4 Seiten unterzubringen. Nach dem Gespräch wird das Faltblatt dem Gesprächspartner in die Hand gedrückt. Wer zu solch außergewöhnlichen Maßnahmen greift, sollte natürlich auch dafür sorgen, dass man beim potentiellen Arbeitgeber auch das Interesse weckt. Deshalb ist ein auffälliges und gutes Design sehr wichtig.

Wie sieht ein Bewerbungsflyer eigentlich aus?

Bei dem Bewerbungsflyer handelt es sich um ein beiderseitig bedrucktes DIN-A4 Blatt, das man im Querformat durch zwei Knicke drittelt. Insgesamt entstehen 6 Abschnitte, die vom Bewerber übersichtlich und klar mit aussagekräftigen Inhalten befüllt werden müssen.

Rückseite des DIN-A4 Blattes

Die äußeren drei Abschnitte sind zum einen für Stipendien, Auslandsaufenthalte oder besondere Auszeichnungen gedacht: In die mittlere Spalte (spätere Flyerrückseite) sollten die Kontaktdaten des Bewerbers platziert werden, diese sind dann beim Falten auf der Rückseite zu sehen. Die Titelseite sowie das Bewerbungsfoto gehören in die rechte Spalte, damit die Titelseite direkt oben drauf zu sehen ist. Diese Seite ist ebenso für die Angabe der Schlüsselqualifikationen vorgesehen.

Vorderseite des DIN-A4 Blattes

Die linke Spalte der Innenseite ist für das kurze Bewerbungsanschreiben reserviert, in der mittleren Spalte befindet ein gekürzter Lebenslauf mit Angaben zum beruflichen Werdegang, Hobbys, Ausbildung oder Praktikum und Studium sowie eventuelle Auslandserfahrungen. Sprach- und EDV-Kenntnisse oder sonstige besondere Kenntnisse können auch in der rechten Spalte platziert werden.

Alle Abschnitte sind einheitlich zu gestalten: Wichtig sind gleiche Schriften, gleiche Seitenabstände sowie Standardschriftarten mit einer Schriftgröße zwischen 10 und 14 Pt. Ein handschriftliches Bewerbungsschreiben macht keinen guten Eindruck. Wichtige Inhalte können als Eyecatcher auch fett hervorgehoben werden.

 

Infotipp: Informationen zum Thema Stellensuche im Internet finden Sie in diesen Büchern:

Bewerben im Internet
Bewerben im Internet

von Alexander Büsing

Bewerben im Internet

Ausführliche Informationen und praktische Schritt-für Schritt-Anleitungen für die Anwendung von Kurzbewerbungen per E-Mail-Bewerbung, Online-Bewerbungsmappe und Online-Bewerbungsformular. Mit diesem Ratgeber sind Sie in der Lage eine erfolgreiche Online-Präsentation mit überzeugenden Bewerbungsunterlagen zu erstellen.

Verlag: Fachverlag für Personalmanagement
Auflage: 3. Auflage
Broschiert: 63 Seiten
ISBN: 978-3-941161-01-6

Preis: ab € 7,90 - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   

Stellensuche und Bewerbung im Internet

von Svenja Hofert

Stellensuche und Bewerbung im Internet: Die perfekte E-Mail-Bewerbung. Bewerbung über Online-Formulare. Wichtige Stellenmärkte und Karriereportale

Das Internet ist der Stellenmarkt der Zukunft. Der Trend zur Job- und Mitarbeitersuche online hält unvermindert an, und die Vermittlungsquoten sind hier bereits sehr hoch. Das Internet bietet Chancen, die kein Stellensuchender außer Acht lassen sollte. In Online-Stellenbörsen findet sich vom Nebenjob bis hin zur Führungsposition fast alles, doch man muss die geeigneten Quellen für interessante Angebote kennen. Dieser Ratgeber begleitet Sie von der gezielten Stellensuche im Internet über die Formulierung eines Online-Stellengesuchs sowie das Erstellen einer eigenen Bewerbungs-Homepage bis hin zur erfolgreichen Bewerbung. Für Internet-Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Mit einer Vielzahl von praktischen Tipps und Web-Adressen

Preis: € 12,95 - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   


Die erfolgreiche Online-Bewerbung

von Jürgen Hesse, Hans Christian Schrader

Bewerbung Beruf & Karriere / Die erfolgreiche Online-Bewerbung: Online-Formular; E-Mail-Bewerbung; Social Networks

Die Bewerbungsprofis Hesse/Schrader präsentieren die aktuellen Standards für Ihre überzeugende Bewerbung im World Wide Web. Sie zeigen Ihnen alle Facetten der Online-Bewerbung und erläutern die Tricks und Kniffe für die erfolgreiche Umsetzung. Die zentralen Themen:
- Kontakte nutzen und Recherchieren im Internet;
- Social Networking über XING und Co;
- Alle formale Standards der E-Mail-Bewerbung;
- Bewerben mit neuen Medien: Video und Homepage;
- Online-Bewerbungsmasken bei Firmen und Jobbörsen;
- Headhunter und Recruiter auf sich aufmerksam machen.

Preis: € 9,95 - Kostenlose Lieferung - Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Informationen:
Weitere Bücher zum Thema
Diesen Artikel im Diskussionsforum diskutieren
Weitere Artikel im Artikelarchiv
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2017 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.