Bewerbungs-Tipps von professionellen Bewerbungsberater beantwortet.
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
Anzeige

Abfindungen - Für alle, die sich den Job abkaufen lassen

Firmen, die Mitarbeiter "wegrationalisieren" wollen, bedienen sich oft dem Instrument der Abfindung. Dabei macht der Arbeitgeber dem Mitarbeiter mit einen oft hohen Geldbetrag, den Abgang schmackhaft. Das dabei Konflikte mit dem

Finanzamt, dem Arbeitsamt (Arbeitsagentur, Bundesagentur für Arbeit) und anderen Institutionen entstehen, muss jedem Arbeitnehmer klar sein, bevor er der Abfindung zustimmt. In diesem Artikel werden die Auswirkungen von Abfindungen behandelt: Besteuerungen, Freibeträge sowie Veränderungen des Arbeitslosengeldes, Versicherungsbeiträge, Altersvorsorgebeiträge und eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zu Abfindungen vorgestellt. Achtung: Dieser Artikel basiert Informationen, die im Juni 2004 aktuell waren.
 

Achtung vor der Sperrzeit
Gehen Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit einem Aufhebungsvertrag auseinander, kann das Arbeitsamt, diesen Vertrag als vorsätzlich oder grob fahrlässig herbei geführte Kündigung werten. Die Folge ist eine zwölfwöchige Sperrung des Arbeitslosengeldes.

Anzuraten ist statt dem Auflösungsvertrag eine betriebsbedingte Kündigung vom Arbeitgeber und ein Abwicklungsvertrag, in dem die Details für das Arbeitszeugnis und die Abfindung geregelt werden.

 

Zum Beitrag: Was bei Abfindungen beachtet werden muss

Fragen stellen - Antworten geben - Meinungen austauschen

 
 

Kündigungsfristen beachten
Um das Arbeitslosengeld nicht zu gefährden, ist die Einhaltung der Kündigungsfrist wichtig. Wird der Arbeitsplatz vor der Frist verlassen, gibt es für diesen Zeitraum kein Arbeitslosengeld.

Nützliche Links: Liste von arbeitsrechtlichen Büchern
Download arbeitsrechtlicher Muster und Verträge
Arbeitsrecht-Ratgeber zum Thema Abfindungen

RECHTSBERATUNG-ONLINE ZUR "KÜNDIGUNG AM ARBEITSPLATZ"
Rechtssichere Beratung durch unseren Anwalt. Haben Sie rechtliche Fragen zur Kündigung, Abmahnung, Abfindung oder Aufhebungsvertrag? Wir helfen Ihnen persönlich und beraten Sie mit einem juristischen, rechtssicheren RatWir unterstützen Sie per E-Mail, Telefon und persönlich. Holen Sie sich durch unsere Erstberatung eine rechtliche Einschätzung Ihrer Lage sowie einen Rat zur weiteren Vorgehensweise.
Rechtsberatung
Unser Rechtsanwalt Stefan Ott berät Sie online (per E-Mail und Telefon) sowie persönlich zu:
- Arbeitsrecht (Abfindungen, Aufhebungs- und Arbeitsverträge, Kündigung, Kündigungsschutz, etc.)
- Versicherungsrecht (Allgemeines Versicherungsrecht)

  Zur Rechtsberatung und weiteren Informationen     Gebühren      Partnerkanzlei

Anwalt Stefan Ott
Arbeitsrecht
 

Fataler Inhalt im Aufhebungsvertrag
Wird im Aufhebungsvertrag die Abfindung als Anerkennung der geleisteten Arbeiten aufgeführt, zählt die Abfindung damit zum Lohn und ist sozialversicherungspflichtig. I.d.R ist dann ein Arbeitnehmeranteil von ca. 20% an den Staat abzugeben.

Stattdessen sollte im Aufhebungsvertrag die Abfindung als "Ausgleich für den Verlust des Arbeitsplatzes" enthalten sein.

Tipp: Lassen Sie sich bei Verträge immer von einem Rechtsanwalt beraten! Unsere Partnerkanzlei für Arbeits- und Versicherungsrecht hilft Ihnen dabei.

 

Krankenversicherungsfrist beachten
Findet der Arbeitnehmer nach einer mit Abfindung
"verlorenen" Arbeitsstelle keinen neuen Arbeitsplatz und bleibt arbeitslos, muss die Frist zurKrankenversicherung beachtet werden.

Solange der Arbeitslose Arbeitslosengeld erhält ist er auch gesetzlich kranken- und rentenversichert. Bekommt der Arbeitslose kein Arbeitslosengeld mehr, ist er lediglich noch einen Monat krankenversichert und muss sich selber versichern. In den folgenden drei Monaten hat er Zeit sich freiwillig gesetzlich zu versichern, was teuer sein kann. Verpasst er diese Frist, kann er sich nur noch bei einer Privatversicherung versichern. Wird dies durch den Versicherer verweigert, muss der Arbeitslose sein privates Vermögen für Kankenbehandlungen nehmen. Besteht kein privates Vermögen mehr, kommt die Krankenhilfe des Sozialamtes dafür auf.

Auch bei der Rentenversicherung sind nach einer Abfindung und der folgenden Arbeitslosigkeit Abstriche zu machen. Die Renterversicherungsbeiträge werden vom Arbeitsamt weitergezahlt, allerdings in einer Höhe, dass diese keine effektive Erhöhung der späteren Rente bewirken. Ob eine freiwillige private Weiterzahlung der Rentenversicherungsbeiträge sinnvoll ist, sollte bei der Deutsche Rentenversicherung (Bund) in jedem Fall erfragt werden.

Nützliche Links: Deutsche Rentenversicherung (Bund): Telefonnummer: 0800-3331919

 

Besteuerung der Abfindung
Jeder Arbeitnehmer, der eine Abfindung für seinen ehemaligen Arbeitsplatz erhalten hat, bekommt vom Staat einen Teil steuerfrei, wenn der Arbeitgeber für die Auflösung des Arbeitsverhältnisses allein verantwortlich ist. Das bedeutet, dass das Arbeitsverhältnis nicht "in Einvernehmen" gelöst werden darf. Im Auflösungsvertrag müsste dann z. B. die Auflösung des Arbeitsplatzes wegen Rationalisierung beschrieben werden oder, wie oben erwähnt, auf einen Abwicklungsvertrag zurückgegriffen werden.

Tipp: Lassen Sie sich auch hier immer von einem Rechtsanwalt beraten! Unsere Partnerkanzlei für Arbeits- und Versicherungsrecht hilft Ihnen dabei.

Der steuerfreie Anteil der Abfindung ist abhängig von der Betriebszugehörigkeit und des Alters des Arbeitnehmers:

Freibetrag Alter Betriebszugehörigkeit
8.181,00 Euro - -
10.226,00 Euro 50 Ab 15 Jahren
12271,00 Euro 55 Ab 20 Jahren

Achtung: Der Freibetrag wird nicht gewährt, bei finanziellen Einbußen bei Inhaberwechsel.

 

Ermäßigte Besteuerung I
Unter bestimmten Voraussetzungen besteuert das Finanzamt die, nach Abzug des Freibetrages,
Restabfindung ermäßigt:

Steuerrmäßigung erhalten die, deren steuerpflichtiger Abfindungsanteil höher ist als der Lohn, der ohne Kündigung bis Jahresende nochfällig wäre.

Steuerrmäßigung erhalten die, deren steuerpflichtige Einkünfte (Lohn, Abfindung, ...) höher sind als die Einkünfte des vergangenen Jahres.

Für Eheleute: Im Jahr der Abfindung können die Eheleute Steuern sparen,wenn sie eine getrennte Steuererklärung abgeben. Dies lohnt sich für Eheleute, wenn der Lohn des abgefundenen Partners (ohne Abfindung) niedriger ist als der Lohn des anderen.

Für die Altersvorsorge: Besonders große Steuervorteile haben Empfänger von hohen Abfindungen. Diese Vorteile erhalten die Arbeitnehmer, die einen Teil der steuerpflichtigen Abfindung in die Altersvorsorge investieren.

 

Ermäßigte Besteuerung II
Teilzahlungen: Abfindungen werde nur ermäßigt besteuert, wenn die Abfindugsraten in einem Kalenderjahr ausgezahlt werden.

Vorruhestandsgeld / Übergangsgeld: Diese beiden Bezüge wirken sich nicht negativ auf die ermäßigte Besteuerung von Abfindungen aus.

Extras vom Arbeitgeber: Zuschusse zum Arbeitslosen-geld, befristete Überlassung von Firmenautos, Finanzierung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen werden im Jahr der Abfindung ermäßigt besteuert.

Tipp: Es kann sich lohnen, die Zahlung der Abfindung in das nächste Jahr zu verlagern. Konsultieren Sie dafür Ihren Steuerberater.

 
 Weitere Tipps zum Thema
Weitere Artikelthemen im Archiv
Bewerbungsforum - Stellen Sie Ihre Fragen zu diesem Thema hier
Weitere Bücher-Tipps zu diesem Thema
 
Als Lesezeichen spreichern in Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Technorati
 
 
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2016 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.