Bewerbungs-Tipps von professionellen Bewerbungsberater beantwortet.
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
Anzeige

Gehaltsverbesserung - Tipps und Tricks für die Pokerrunde

In den heutigen Zeiten ist die Aussicht sein Einkommen zu verbessern schlechter geworden. Deshalb ist es sehr wichtig genau zu wissen, wie die Chancen steigen, welche Strategien erfolgreich sind und mit welchen Tipps und Tricks sich doch

noch mehr aus dem Einkommen herausholen läßt. In diesem Artikel stelle ich Ihnen entsprechende Informationen zur Verfügung, die Sie für Ihre Verhandlung für Gehaltserhöhungen verwenden können.

 

Was ist den größten Fehler?
Ihren Chef interessiert es nicht, wenn Sie mehr Geld wollen, weil

- der Kollege nebenan auch mehr verdient
- alles so teuer geworden ist
- es schon solange keine Erhöhung gab

 
Wie soll ich vorgehen?
Versetzen Sie sich in die Person Ihres Chefs. Welche Vorteile hat Ihr Chef durch Ihre Mitarbeit. Wo bringen Sie Erleichterungen, Erfolge, ... die Sie für sich nutzen können. Sie müssen Ihren Chef klar machen, dass Sie die Gehaltserhöhung wert sind.
Auch nützlich sind die Argumente in denen Sie ihm aufzeigen welche eigene oder Abteilungsvorteile er durch Sie hat.
 

Zum Beitrag: Gehaltsverbesserung - Tipps und Tricks

Fragen stellen - Antworten geben - Meinungen austauschen

 
 

Welche Position bezieht der Vorgesetze bei Gehaltsverhandlungen?
Wie vorher ist es dabei sehr nützlich, sich in die Position des Vorgesetzten zu begeben. Ist es für ihn von Vorteil oder von Nachteil Ihnen schnell oder überhaupt eine Gehaltserhöhung zu geben? Schlecht wäre es für ihn, wenn er kampflos die Erhöhung rausrückt. Das kann negativ für ihn selber sprechen, wenn es sich herumspricht wie einfach eine Erhöhung war.

Generell bezieht der Vorgesetzte die abwehrende Position und die komplette Verhandlung kann über Tage, Wochen und Monate sich hinziehen. Als Mitarbeiter ist es günstiger, die Verhandlung als Rollenspiel zu sehen.

 
Wann ist die richtige Gelegenheit?
Gute Zeitpunkte sind Besprechungen mit dem Vorgesetzten wie Mitarbeiter- und Beurteilungsgespräche. Sehr gut wäre ein Zeitpunkt, wenn Sie bereit sind, mehr Aufgaben oder Verantwortung zu übernehmen. Dabei lassen sich Gehaltserhöhungen einweben und erklären sich von selbst.
 
Gibt es auch schlechte Zeitpunkte?
Gehaltsverhandlungen, die im privaten Zeiten, wie beim Weihnachtsfest oder beim Betriebssport sind schlechte Zeitpunkte. Auch der Jahresende, wenn der Etat vergeben wird ist schlecht, da dann alle ankommen und Geld wollen.
 

Erfolgreich argumentieren
Bei der Verhandlung verwenden Sie Ihre besten Argumente zum Schluß. Ansonsten ist die Diskussion bald zu Ende, denn der Vorgesetzte ist am Anfang auf alle Fälle negativ einer Erhöhung eingestellt. Wenn Sie dann schon Ihre besten Argumente verbrauchen bleibt nachher nichts mehr übrig.

 

Flexibel bleiben
Natürlich gibt es Zeitpunkte, wenn Diskussionen um eine Gehaltserhöhung unpassend sind, wie z.B. wenn es um die Ertragslage des Unternehmen schlecht steht. Geht es der Branche schlecht, heißt das aber nicht das es der Firma schlecht geht. Hier muß unterschieden werden.

 

Nicht mit Druck arbeiten
Vermeiden Sie auf alle Fälle Ihren Chef unter Druck zu setzen, wie z.B.: wenn Sie Ihn vor die Entscheidung stellen: Mehr Geld oder ich gehe. Zu 90% geht dann der Mitarbeiter, denn der Vorgesetzte darf nicht sein Gesicht verlieren und schützt sich damit.

 

Tipp: Erfolgstagebuch führen
Als beste Vorgehensweise um Ihren Chef voll von Ihren Qualitäten zu überzeugen ist es hilfreich eine Erfolgstagebuch zu führen. Über mehrere Monate schreiben Sie dort auf wo und wann Sie Geld gespart oder verdient haben. Sie werden ber sich überrascht sein. Mit dem Erfolgstagebuch haben Sie dann genug Argumente um bei der Gehaltsverhandlung Ihre guten Seite anschaulich zu präsentieren.

Wichtig ist, dass Sie Ihren Chef nicht überfahren. Er will überzeugt werden.

 
 Weitere Tipps zum Thema
Weitere Artikelthemen im Archiv
Bewerbungsforum - Stellen Sie Ihre Fragen zu diesem Thema hier
Weitere Bücher-Tipps zu diesem Thema
 
Als Lesezeichen spreichern in Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Technorati
 
 
© Berufszentrum ABIS



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ]
[  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2017 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.