Wie hilft die Arbeitsagentur bzw. das Arbeitsamt bei Arbeitslosigkeit? Rechner für Arbeitslosengeld.
 

Startseite
Bewerbung beraten Bewerbung coachen
Bewerbung schreiben
Bewerbung überprüfen
Arbeitszeugnis schreiben
Arbeitszeugnis überprüfen Online-Bewerbungsmappen
Englische Bewerbungen
Alle Leistungen & Preise



Startseite

Ein privates Informationsangebot des Berufszentrum ABIS e.K.

 
 
InhaltsverzeichnisInhaltsverzeichnis
Nächstes KapitelHeadhunter

ARBEITSAMT/-AGENTUR
oder: Wie kann mir der Staat helfen?

Lassen Sie sich von den Fachberatern in der Arbeitsagentur kostenlos helfen.
Auch wenn Sie vorübergehend arbeitslos sind, sollten Sie sich auf jeden Fall bei Ihrer Arbeitsagentur melden. Zuständig ist aus Gründen der Erreichbarkeit die
Arbeitsagentur des Ortes, in dem Ihr Lebensmittelpunkt liegt. In den meisten Fällen gibt es spezielle Arbeitsberater für Akademiker/Mediziner, trotzdem sollte man sich nicht wundern, wenn konkrete Fragen nicht immer beantwortet werden können. In den meisten Universitätsstädten gibt es spezielle "Hochschulteams", welche oftmals wertvolle Tipps für das weitere Vorgehen geben können.

Eine erste Kontaktaufnahme muss in jedem Fall persönlich erfolgen, günstig ist es, wenn man bereits eine Bewerbungsmappe mit den wichtigsten Unterlagen mitbringt.

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten: Solange man noch mehr als 15 Stunden/Woche einer Beschäftigung nachgeht kann man sich arbeitssuchend melden, dies beinhaltet, dass man mittelfristig auf Stellensuche ist. Kann eine Stelle hingegen sofort aufgenommen werden, meldet man sich arbeitslos. Man muss also nicht bereits gearbeitet haben, um sich arbeitslos melden zu können.

Es empfiehlt sich, frühzeitig mit der Arbeitsagentur Kontakt aufzunehmen. Denn ab diesem Zeitpunkt werden die Daten bundesweit angeboten und eine mögliche Erstattung von Bewerbungskosten richtet sich nach diesem Datum. Ob im konkreten Fall Gelder bewilligt werden, hängt von der aktuellen Finanzlage der Arbeitsagentur und der sozialen Bedürftigkeit des Arbeitssuchenden ab.

Die Dauer der Arbeitslosigkeit ist in zunehmendem Maße ausschlaggebend für die Teilnahme an Kursen zum Erwerb von Zusatzqualifikationen. Vom Arbeitsamt wird die Zeitung "Markt & Chance" zweiwöchentlich herausgegeben und an ca. 30.000 Personalabteilungen geschickt. Hier können auch Berufsanfänger kostenlos inserieren.

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Arbeitsagentur nach den Möglichkeiten einer Anzeigenschaltung. Viele Arbeitsagenturen bieten ein- bis zweiwöchige Bewerbungsseminare an. Diese werden von beauftragten Institutionen oder Personen durchgeführt.

Für Studenten sind verkürzte Einheiten, z.B. in Form eines Abendseminars verfügbar.

Tooltipp: Arbeitslosengeldrechner zur Berechnung des Arbeitslosengeldes für 2014

Büchertipp: Für weitere Informationen zum Thema: Arbeitsamt zu erhalten, empfehlen wir folgende Bücher:


Arbeitslos und
trotzdem glücklich
von Bärbel Mohr, Laila Schmid

Arbeitslos und trotzdem glücklich: Chancen ergreifen und die Zeit sinnvoll nutzen.

Welch ein Glück, ich bin arbeitslos!? Wer wollte schon so verwegen sein, die Zeit nach dem schockierenden Stellenverlust als Segen zu betrachten? Laila Schmid hat diesen Denkprozess aktiv bewältigt: Ihr Engagement in der Öffentlichkeit dient ihr selbst als Quell der überströmenden Freude. Und sie genießt die Freiheit, ganz im Fluss des Lebens sein zu können. Wie das geht? Gemeinsam mit Bärbel Mohr verrät sie handfeste Tipps und Adressen, die jeden deprimierten Arbeitslosen aus den vier Wänden locken und ihm einen Reichtum an Möglichkeiten und Chancen aufzeigen.

Preis: EUR 8,95 Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

 


111 Tipps für Arbeitslose
- Arbeitslosengeld I -

von Rolf Winkel, Hans Nakielski

Immer wieder ändert der Gesetzgeber die Regeln bei der Arbeitslosenversicherung. Und auch die Sozialgerichte sorgen mit Grundsatzentscheidungen für neue Akzente: So entschied das Bundessozialgericht, dass Arbeitslose, die kurz vor dem Ende ihres Anspruchs auf Arbeitslosengeld I krank werden, bis zu 78 Wochen Anspruch auf Krankengeld in Höhe des ALG I haben. Die Neuauflage der bewährten ´111 Tipps für Arbeitslose´ gibt Orientierung und zeigt Arbeitslosen, wie sie an sämtliche Leistungen kommen, die ihnen zustehen. Der Ratgeber beantwortet viele Fragen, die bares Geld wert sind.

Preis: EUR 12,90

 


WISO: Hartz IV - Arbeitslosengeld II

von Wolfgang Jüngst, Matthias Nick

Alles was Hartz-IV-Empfänger wissen müssen:
Solide ausgebildet, hoch qualifiziert, jung oder alt: Heutzutage kann Arbeitslosigkeit jeden treffen. Dieser Ratgeber aus der WISO-Redaktion hilft Schritt für Schritt beim Ausfüllen des komplizierten Hartz-IV-Antrags und informiert zuverlässig und verständlich unter anderem darüber,

• wie viel Geld man erwarten kann,
• welche Leistungen neben den Regelleistungen beantragt werden können,
• welche Jobs zumutbar sind und welche abgelehnt werden können,
• welcher Wohnraum angemessen ist und wann man ausziehen muss,
• wie die Altersvorsorge Hartz-sicher gemacht werden kann und
• wie Fehler im Bescheid erkannt werden.

Preis: EUR 15,90
Berufszentrum-Rating: Sehr gut!

   
Weitere Bücher zum Thema: Hier klicken

 Bewerbungs-Ratgeber-CDROM
CDROM: Bewerbungs-Ratgeber 6.0

Möchten Sie unseren verständlichen und umfassenden Bewerbungs-Ratgeber in Ruhe zuhause lesen? - Dann bestellen Sie den Bewerbungs-Ratgeber auf CDROM. Die Ratgeber-CDROM kostet nur 10,00 Euro Schutzgebühr inkl. MwSt. und Versand.

+ Viele Beispiele zu Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis, Deckblatt, Motivation, uvm.
+ 200 Musterbewerbungen in MS-WORD - Vorlagen zum sofort anwenden!
+ Mit vielen wichtigen Regeln, Formulierungen & ungeschriebenen Gesetzen
+ Der Bewerbungs-Ratgeber ist Freeware. Kopieren und verteilen ist erlaubt!
+ Mit Online-Registrierung für den Zugriff auf unsere umfangreiche Datenbank!
+ Neu in 2016: Mit 32 aktuellen Software-Vollversionen und Personaler-Zugang

 



[  AGB  ][  DATENSCHUTZ  ][  REFERENZEN  ][  IMPRESSUM  ][  KONTAKT  ][  PARTNER  ]
[  SITEMAP  ][  FAQ  ][  MEDIA & WERBUNG  ][  STELLENANGEBOTE  ][  AUTOREN GESUCHT  ]

© 1998-2016 Berufszentrum. Alle Rechte reserviert.